Günstiger Online Kredit

Themenseite rund um Finanzen in Österreich


Überweisung mit Hindernissen – Tipps zur Vermeidung von unnötigen Kosten

31. Juli 2007

Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt was mit dem Geld passiert welches Sie von Ihrem Konto überwiesen haben oder wie lange Ihr Gehalt von Ihrem Arbeitgeber zu Ihnen unterwegs war? Wenn das nicht der Fall ist sollten Sie besser nicht weiterlesen, sonst könnten Sie doch noch zu einen für Banken unangenehmen Kunden werden.

Wie ein Test des VKI zeigt beträgt die Überweisungsdauer von Konto zu Konto noch immer gleich lange wie zu vorsintflutlichen Zeiten aus dem vorigen Jahrhundert. Dabei sollte das aus technischer Sicht gar nicht mehr nötig sein, jedoch ergibt sich den Banken nach aktuellen Schätzungen dadurch ein jährlicher Gewinn von rund 20 Mio. Euro. Daher haben Sie auch wenig Interesse daran dies schnell zu ändern.

Wodurch entstehen diese Bankgewinne

Nicht das Datum der Buchungszeile ist relevant für die Zinsberechnung, sondern das Valuta. Das Valuta ist der Zeitpunkt ab welcher die Buchung zinstechnisch schlagend wird. Dieses Datum wird sofort bei der Überweisungseingabe (angegebenes Überweisungsdatum bei Onlinebanking, Datum der Eingabe des Erlagschein durch den Bankangestellten) als Zahlungsausgang vom Ihrem Konto gesetzt. Erst wenn das Geld laut Valuta beim Empfänger erreicht ist, wird es dort wieder verzinst. So kann es vorkommen, dass Geld bereits in den Kontoauszügen aufgelistet wird, aber das Valuta erst Tage später zu wirken beginnt. In dieser Zeitdifferenz zwischen Valuta-Zahlung zu Valuta-Empfang müssen die Banken keine Guthabenszinsen für diese Beträge bezahlen und eventuell durch die Zeitdifferenz entstehende Kontoüberziehungen mit fetten Zinsen belegen und dadurch doppelt verdienen.

Wie kann ich diese Valutadauer verkürzen?

Um die Valutadauer zu verkürzen bzw. Kontoüberziehungen durch solche Verzögerungen zu vermeiden können Sie einige Dinge beachten.

  • Versuchen Sie nur per Onlinebanking zu überweisen
    Da dieses System automatisiert ist, wird zumindest die Überweisung rasch bearbeitet und es kommt zu keinen Verzögerungen durch längeres liegen von Erlagscheinen in Überweisungsboxen. Dadurch können Sie zielgenauer Überweisen und haben einen längeren Zinseffekt auf Ihrem Konto. Ausserdem sind die Kontokosten für Onlinebanking meistens günstiger als Kontobewegungen durch den Bankangestellten.
  • Warten Sie Eigenübertragsbuchungen ab
    Wenn Sie von Ihrem Sparbuch einen Eigenübertrag durchführen, so wirkt dieser per Valuta meist erst einen Tag danach. Versuchen Sie also möglichst einen Tag vor einer großen Überweisung bereits das nötige Geld auf dem Konto zu haben, da es sonst zu unnötigen Zinszahlungen aufgrund des genutzten Kontorahmens kommen kann.
  • Vermeiden Sie Wochenendbuchungen
    Versuchen Sie Kontobewegungen an Wochenenden (Bankomatbehebungen) zu vermeiden, da Gutschriften die am Wochenende einlagen mit Valuta auf den kommenden Montag gebucht werden und Ausgänge für Privatkunden immer auf Valuta vom Samstag gebucht werden (Beispiel: Bankomatbehebung: Sonntag, 23:55 Uhr –> Valuta Samstag – Montag 0:05 Uhr –> Valuta Montag)
  • Bezahlen Sie bei geringem Kontostand mit Kreditkarte oder auf Lieferschein
    Gegen Monatsende wenn das Geld manchmal schon etwas knapper ist und eine unerwartete Rechnung eintrudelt versuchen Sie diese mittels Lieferschein oder Kreditkarte hinauszuzögern, damit das Konto nicht wegen ein paar Tagen überzogen werden muss.

Geschrieben von in Kategorie Bankgeschäfte | bisher 0 Kommentare

Vorteile des Onlinesparens ausnutzen

30. Juli 2007

Laut eines Tests der VKI (Verein für Konsumenteninformation) welcher in der aktuellen Ausgabe veröffentlich wurde ist das Onlinesparen bei den Zinsen für täglich fälliges Geld vom Spitzenplatz kaum zu verdrängen. Bis zu 3,85 % Zinsen ist für Ihr Geld auf einem Onlinesparbuch zu bekommen.

Dieser Unterschied ist vor allem deshalb möglich, weil Onlinebanken kaum Kosten für Filialen (Miete,Heizung, Strom) und Mitarbeiter haben, da vieles nur über Internet, Telefon und per Post abgewickelt wird. Allerdings benötigt man für die meisten Onlinesparkonten ein sogenanntes Referenzkonto. Das Referenzkonto ist ein Girokonto und kann bei jeder beliebigen Bank eröffnet werden (meistens ist das die Hausbank). Von diesem Konto werden dann die Einzahlungen auf das Onlinesparkonto gemacht und natürlich wird dorthin auch wieder das Geld das abgehoben werden soll überwiesen. Dadurch ergibt sich eine kleine Verzögerung von 1-4 Tagen bis das Geld wirklich am eigenen Konto wieder verfügbar ist, ein Nachteil der beim normalen Sparbuch natürlich nicht vorhanden ist.

Sollten Sie an einer zeitlich gebundenen Sparvariante interessiert sein, so geht viel vom Zinsvorteil des Onlinesparens verloren und die großen Hausbanken können in diesem Bereich mit den Zinsen bereits mithalten.

Im Anhang möchten wir Ihnen noch plakativ zeigen, wieviel der Zinsunterschied bei täglich fälligen Geld tatsächlich ausmachen kann, wenn man monatlich 100 € einzahlt.

Anbieter BAWAG Allianz
Investmentbank
Zinssatz:
(ohne Bindefrist)
0,125 % 3,85 %
Guthaben nach Jahren (KEst-bereinigt)
1 Jahr € 1.200,61 € 1.218,42
2 Jahre € 2.402,55 € 2.477,88
3 Jahre € 3.605,99 € 3.785,20
4 Jahre € 4.810,93 € 5.142,19
5 Jahre € 6.017,38 € 6.550,76
Zinsertrag
nach 5 Jahren
€ 17,38 € 550,76

Alle Angaben ohne Gewähr


Geschrieben von in Kategorie Sparen | bisher 0 Kommentare

Telefonnummern zum Sperren von Kredit- und Bankomatkarte

25. Juli 2007

Es ist vermutlich jedem schon einmal passiert das er seine Bankomat- oder Kreditkarte nicht mehr gefunden hat weil er sie verlegt hatte, sie gestohlen oder verloren wurde. Jetzt ist es an der Zeit die Karte zu sperren, doch die passende Telefonnummer ist nicht zur Hand. Da nützt es nichts mehr, dass die richtige Telefonnummer auf der Kartenrückseite steht, man hat diese ja nicht mehr zur Hand.

Aus diesem Grund gibt es hier eine kleine Auflistung der Betreiber inklusiver momentan passender Telefonnummer (Stand: 25. Juli 2007, Angaben ohne Gewähr):

  1. Bankomatkarte von Maestro (jedes Kreditinstitut)
    Inland: 0800 204 88 00
    Ausland: +43 (1) 204 88 00
  2. Mastercard
    Telefon: +43 (1) 717 01 – 45 00
    Email: mastercard@europay.at
  3. VISA
    Telefon: +43 (1) 711 11 – 770
  4. Diners Club
    Telefon: +43 (1) 501 35 -0
  5. American Express

    Inland: 0800 900 940
    Ausland: +49 (69) 97 97 – 10 00

Eine zentrale Kartensperrnummer wie in Deutschland gibt es derzeit in Österreich noch nicht.


Geschrieben von in Kategorie Bankomat,Kreditkarte | bisher 0 Kommentare

Baufinanzierung leicht gemacht – Teil 1

24. Juli 2007

Mit diesem Artikel beginnen wir eine kleine Serie rund um Tipps für die Finanzierung von Eigentumswohnungen, Immobilien und Häusern. Wir stellen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten gegenüber und vergleichen die Vor- und die Nachteile miteinander. Dies ist nötig, da es keine allgemein beste Variante gibt, sondern jede Variante in bestimmten Situationen ihre eigenen Vorzüge genießt.

Egal für welche Kreditvariante Sie sich entscheiden, für alle gibt es ein paar allgemein gültige Tipps die beachtet werden sollten:

Reden Sie nicht über Zinssätze sondern über die finanzielle Gesamtbelastung. Prozentwerte sind relative Angaben und beziehen sich zumeist nur auf den beantragten Kreditwert und können somit nicht die gesamten Kosten der Finanzierung widerspiegeln. Auch hängt die Gesamtbelastung von der Rückzahlungsart ab (laufende oder endfällige Rückzahlung). Weiters sind die Nebenkosten wie zum Beispiel Kreditsteuern, Bearbeitungsgebühren, Eintragungsgebühren oder Notarsgebühren in den Zinssätzen nicht enthalten und somit erhalten Sie nur mit einer Übersicht über die Gesamtbelastung einen aussagekräftigen Vergleichswert für ihre Baufinanzierung.

Wenn Zinssätze wichtig für Sie sind, dann fragen Sie zumindest nach dem Effektivzinssatz. Dieser Wert berücksichtigt zumindest die Kosten die bei der Bank direkt anfallen. Dennoch ist auch hier Vorsicht geboten, da bei variablen Zinssätzen gerne ein zu niedriger Effektivzinssatz ausgerechnet wird der in der Marktsituation in den meisten Fällen deutlich überschritten wird.

Baufinanzierung leicht gemacht – Teil 2 – folgt


Geschrieben von in Kategorie Baufinanzierung | bisher 0 Kommentare

Pensionsversicherungen mit Robin Hood online beantragen

23. Juli 2007

In der heutigen Zeit kommt man am Gedanken einer Pensionsvorsorge nicht mehr vorbei. Die Medien und die Politik widmen sich dieser Thematik schon zu lange als das man sich noch im guten Glauben auf die staatliche Pension verlassen kann.
Hier haken die Pensionsversicherungen ein. Aufgrund einer staatlichen Förderung sind diese derzeit ein beliebtes Mittel um sich auf den Ruhestand vorzubereiten und die staatliche Pension ein bisschen aufzufetten. Pensionsversicherungen setzen meist auf Fonds welche eine niedrige Risikoklasse haben, man möchte das Geld ja nicht verspielen. Dennoch sind sie nicht vollkommen Risikolos. Zusätzlich wird vor allem am Anfang ein nicht unbeachtlicher Teil der Einzahlungen durch die Kosten verschlungen, weshalb eine Versicherungsvariante die unter 5 Jahren liegt sich in keinem Fall auszahlt.

In diesem Fall ist die Veranlagung mittels Bausparvertrag oder gebundenem Sparbuch deutlich sinnvoller da es kaum Kosten und kein finanzielles Risiko gibt das Geld durch Spekulationen zu verlieren.


RobinHood


Geschrieben von in Kategorie Versicherungen | bisher 0 Kommentare

Nächste Seite »